IMG_1452

Pleiten, Pech und Pannen….. überarbeitet!

Dieses Jahr ist anscheinend ein schwieriges, was die Bootstechnik angeht! Nicht, dass viel kaputt geht, nein, ich habe viel mit Reklamationen zu tun! Die im letzten Jahr neu angefertigte Sprayhood sah ja nach wenigen Monaten aus, als wäre sie 10 Jahre alt ( grau, schimmelig)!  Die habe ich schon im Oktober reklamiert, mit dem Ergebnis, es werde eine neue gemacht. Das Material war nicht gut! Im Februar war diese dann nach dreimaligem  Nacharbeiten fertig. Akzeptabel!!

Neue Scheiben wollte ich in den Salonluken einsetzen lassen, gesagt getan….. Leider haben die Herren die Gummilippe falsch montiert, also alles nochmal!!! Weil mir das so leid tat, habe ich der Firma am Montag danach einen Schokokuchen vorbei gebracht! Sie haben sich riesig gefreut!

Aus D hatte ich eine Funk-Fernbedienung für die Ankerwinde  und Bugstrahlruder mitgebracht. Leider funktionierte sie nicht, nach Einbau! Also, alles retour. Nun habe ich hier eine von Vetus bestellt, eingebaut und alles prima!

Der Außenborder braucht ein neues Vergaserteil, welches total verrostet ist! Das überlasse ich einem Spezialisten, der soll auch einen Benzinfilter einbauen. Jetzt auf Tour stelle ich naklar fest, die Verbindungen am Spritfilter lecken fröhlich vor sich hin!!! Grrrrr.

Nicht zuletzt die Winschen von Andersen! Eine hatte ich aus D mitgebracht, montiert und wunderbar!!! Dadurch motiviert, auch die auf der Kabine nun zu ersetzen, habe ich eine hier bestellt, Andersen 28 st II ! Nach Montage hakt diese am ersten Segeltag heftig! Ich entdecke unter dem Selftailingarm kleine Zähnchen, die da nicht hingehören! Da wir auf Tour waren, dauert es einige Tage, bis wir wieder in Whangarei sind! Ausbau der Winsch und eine Woche warten,…. es kommt wie erwartet eine neue! Diese Tage, nach erstem Gebrauch, wieder diese Häkchen, die da nicht sein sollten! Ich hatte schon bei der ersten Winsch Kontakt mit Andersen in Dänemark. Nun erneuere ich meine Zweifel, ob die ein Qualitätsproblem haben!? Es meldet sich einen Tag später James aus Australien von Ronstan, der Mutterfirma! Wir hatten bisher 2 erläuternde Mails, er weiß von der ersten defekten Winsch, nun das gleiche??!! Ich denke, die Köpfe in Australien und Dänemark laufen heiß! Wir werden sehen!!!

1.4. Der Kontakt mit Ronstan tut sich schwer! Nach einigen Mails hin und her ist jetzt Stille! Nach einem Gespräch mit James in AUS, verstärkt sich mein Qualitätsproblem Gedanke! Sie wollen mir Ersatz aus „alten“ Beständen schicken! Diese sollen nächste Woche hier eintreffen!

6.4. Vor einigen Tagen als ich Korn malen wollte, für Brot, läuft die Mühle nur an und ist aus!…. es stellt sich heraus, dass der Inverter nicht mehr geht. Auch als ich den Gnerator anschließe, schaltet dieser wegen Überlastung aus!….. also ist es die Mühle!!?? Nach leeren der Mühle und öffnen des Mahlwerkes geht sie wieder!? Der Kontakt zu Getreidmühlen.de sagt mir, es könne nicht am Motor liegen, nur an den Verkabelungen. Auch eine Sichtprüfung ergibt nichts, die Mühle läuft wieder! Aber, es bleibt der Fakt, sie hat den Inverter „zerschossen“! Warum dessen Sicherung nicht ausgelöst hat???? Das wissen nur die Götter! Nach einigem Hin und Her, entscheide ich mich für eine neue Mühle, einen neuen Inverter brauche ich eh! Ärgerlich! Es passt in meine Pechreihe rein!

Zwischenzeitlich genießen wir die Bay of Islands in vollen Zügen! Das Wasser ist 24°, viel Sonnenschein und überhaupt! Vorgestern waren wir auf einer Potlockparty am Strand, jeder bringt sein eigenes Fleisch und sonstiges mit, dann wird durcheinander gegessen!

Ende der ersten Aprilwoche will ich PACIFICOaus dem Wasser nehmen, Rumpf polieren und Antifouling neu streichen. Das wird etwa 5-7 Tage dauern, zu Ostern wollen wir wieder im Wasser sein! Zur Verstärkung des Stromhaushaltes habe ich 2 neue Solarpaneele dazugekauft! Die Halterung will ich nach dem türkischen Muster selber machen! Damit sollte dann auch bei hellem, aber bedeckten Himmel der Strom reichen! Der Preisverfall ist enorm, diese Kosten nur 1/3 von den ersten!!!