Wieder in Rio

Gestern Morgen kurz nach 3 Uhr sind wir Anker aufgegangen, Kurs Rio. Am Montag kommen Inis und Torsten fĂŒr 2 Wochen zu Besuch!
Der Wind sollte, duch eine Kaltfront aus SW kommen, in den ersten Stunden kam er aus allen Richtungen, nur nicht aus SW. Dann aber, gegen 7:30 fegte es mit bis zu 28 Kn Wind los! Pacifico rauschte nur so dahin, es ist einen Wonne. Mit bis ĂŒber 9 Knoten “ flogen “ wir gen Rio. Die Angel draußen wie oft. Doch heute hatten wir GlĂŒck!! Die ersten 2 Fische, schuppige 35 cm die nĂ€chsten 3 Bonitos, aus der Thunafamilie, mit etwa 40 cm. Drei Jahre fangen wir nun keine Fische und nun, mehr als wir verdauen können. Die Fische verschenke ich an Lisa, die freut sich drĂŒber. Ich kann mich dann um das Fleisch im KĂŒhlschrank kĂŒmmern!
Gegen 13 Uhr erreichen wir den ICRJ. Da ich an der Ankerwinde noch eine Kleinigkeit geĂ€ndert haben möchte und auch die Duschkabine einen kleinen, aber entscheidenen Schaden hat, suche ich den Metall-Mann nochmal auf. Er verspricht mir, bis Mittwoch die Arbeiten zu machen!! Auch ist die Spayhoodkante etwas aufgeschubbelt und sollte erneuert werden. Auch diesen Herrn habe ich „erwischt“. Er hat die Sprayhood ( Eingangsabdeckungsplane bei uns dunkelblau ) mitgenommen und will sie Dienstag wieder bringen.
Auf der Tour nach Rio heute, ist die Wassermacher-Vorpumpe ausgefallen!!!! GlĂŒck im UnglĂŒck, ich hatte vor 2 Wochen mit dem Hersteller kommuniziert. Er sagte, dass einige dieser Pumpen in letzterer Zeit AusfĂ€lle hĂ€tten, und er mir zur Vorsorge eine Ersatzpumpe schicken wĂŒrde!!!!! Inis und Torsten bringen diese am Montag mit!!!!! GLÜCK gehabt!!!!!
Den Nachmittag habe ich auf der Veranda des ICRJ mit Lisa, Rosane, Annett und Ihrem Sohn Joshua verbracht. Auch ist Andreas, leider nur kurz vorbei gekommen. Diese Veranda hat fĂŒr mich auch eine besondere AthmosphĂ€re. Es ist immer wieder ein großes VergnĂŒgen hier zu verweilen.
Heute habe ich einen Brasi wiedergetroffen, der unsere D-Gasflasche zum fĂŒllen hat. Ich hatte ihm die vier Eu-Adapter mitgegeben, damit er leichter eine Passung findet. Er sprach mich an, wĂŒrde mir die FĂŒllung nicht berechnen, dafĂŒr lieber eines der Adapter behalten dĂŒrfen. Er hat sich ein endsprechendes GegenstĂŒck machen lassen, will damit anderen Seglern auch helfen!!! Das nenne ich Einsatz!!! Ich werde ihm die vier weiteren AnschlußstĂŒcke schenken, damit er alle EU-Flaschen fĂŒllen kann, mit der Passung die er sich hat machen lassen!! Ich kann mir ja im Okt. neue mitbringen!! Ich habe ihn auch schon vorgewarnt, dass ich bald noch eine Flasche zu fĂŒllen hĂ€tte! Gas ist allzeit ein Problem der unterschiedlichen Segler, da alle LĂ€nder unterschiedliche Systeme haben. Meißt findet man im Hinterhof jemanden, der es sich zueigen gemacht hat, solche Flaschen zu fĂŒllen! Ich habe nun gesehen, was er hat sich machen lassen, und werde ihn bitten mir auch so ein PassungsstĂŒck machen zu lassen, dann bin ich auch wo anders flexibler bei der Gasbesorgung!! Mal sehen, ob das klappt!
Heute, Sonntag den 27.7. habe ich bei Cornelius, einem frĂŒheren MitschĂŒler, sehr leckeren Honig gekauft, in der HaushaltsĂŒblichen Menge von 25 kg. Der war so gĂŒnstig, da könnte ich nicht wiedererstehen!! FĂŒr die nĂ€chste Zeit ist also mein Honigbedarf gedeckt!! Danach war ich mit meinem Bruder Christian lecker Churrasco Essen!! Nachmittags hat es ziemlich geregnet!
30.7. Am Montag Abend sind T&I vorpĂŒnktlich gekommen! Das Treffen im ICRJ hat bestens geklappt! Dienstag sind wir in der Innenstadt bummeln gewesen, mit CafĂ© Colombo und die Gloria Kirche! Nachmittags noch schnell Copacabana. Heute, 30.7. waren wir vormittags auf dem Zuckerhut, dann in Ipanema ein wenig am Strand entspannen! Nachmittags haben wir noch Lisa im ICRJ getroffen und zusammen ein Drink genommen.
31.7. wir fahren frĂŒh zu Christian, der mit uns auf den Corcovado fĂ€hrt!! Danach geht’s zu einem einsamen Strand, wo Inis, Torsten und ich baden. In dem Strandlokal Essen wir noch einige CamarĂ”es in Öl gebacken, …..lecker!! Danach gehen wir noch in ein Rodizio Essen. Gegen 17:00 laufen wir vom ICRJ in RTg Ilha Grande. Vor Copacabana gebe ich die Angelleine raus und in kurzer Zeit hatten wir 2 mittelgroße Fische an Bord. Die soll es morgen gegrillt geben! Um 3:15 Uhr laufen wir im Saco do Ceu ein. Es ist wie immer super still!