Die Segelsaison 2018 geht los!

Ich bin am 13.4. wieder auf Pacifico angekommen! Habe sie soweit OK vorgefunden, Hilde war schon so nett und hat Pacifico in die Town Basin Marina verholt! Soweit ersichtlich laufen alle Systeme. Am Montag hole ich das Segel, welches der Segelmacher ĂŒberarbeiten wollte von ihm ab. Am folgetag mache ich ein Probeschlag, um zu sehen, ob sich etwas getan hat! Schon beim Aufziehen, kann ich keine NĂ€hspuren sehen, was mich stutzig macht, denn wir hatten abgesprochen, wenn das Segel gut steht, toleriere ich Anzeichen doppeltem NĂ€hen. Nach dem Törn, komme ich klar zum Schluß, dass David mich verkohlt hat, er hat sicherlich das Segel nicht angefaßt!! Nun stellt sich die Frage, was man in einem fremden Land in soeinem Fall macht! Erstmal nochmal reden! Zu zweit gehen wir zu David, der Naklar nicht begeistert ist! Er druckst rum und sagt er hĂ€tte nun keine Zeit, das Segel nochmal zu schneidern!! Er hatte mir im Januar zugesichert, das Segel, welches er zu flach geschnitten hat, zu ersetzen!!! Aber wann!???  Ich solle doch diese Saison mit dem Segel segeln und wenn es am Jahresende mir immer noch nicht gefĂ€llt, dann ersetzt er es!! Ein fĂŒr mich nicht akzeptabler Weg!!!! Ich denke ĂŒber einen „öffentlichen Schiedsspruch“ nach, den es hier in NZ gibt! Doch Hilde bringt in einem Weiteren GesprĂ€ch David dazu, das Segel binnen 3 Wochen zu erneuern!……..

Meine Reise nach NZ war so entspannt, dass ich beim Umsteigen in Dubai meinen großen Fotoapparat im Flieger hab liegen lassen! Dies ist mir erst 5 Std spĂ€ter beim einsteigen in den NĂ€chsten aufgefallen!! Was tun! Die Flugbegleitung meinte, die Chansen seien recht groß, ich solle mich in AKL bei „lost and found“ melden! …….. aus dem AKL-Citybus, mit W-LAN mache ich per Mail meine Meldung nach Dubai! …….. Etwa 24 Std spĂ€ter, nachdem ich Seriennummern noch nachgesendet habe, kommt die erfreuliche Meldung, die Camera ist geortet und sichergestellt! 2 Tage spĂ€ter liegt sie in AKL Abholbereit! Ich nehme mir einen Leihwagen und fahre hin, auf dem Weg besorge ich fĂŒr Pacifico und Amiga neue Batterien, so sparen wir das Porto! Emirates hat also eine tolle Organisation fĂŒr solche FĂ€lle!!!!

Ich gehe derweil mit Pacifico aus dem Wasser. Der Rumpf will poliert werden und das Antifouling erneuert, fĂŒr eine entspannte Saison 2018. Am 27.4. kommen wir wieder ins Wasser, ich weiß, dass meine Arme in den drei Tagen bestimmt lĂ€nger als normal geworden sind. Aber, es lohnt sich, Pacifico sieht wieder gepflegt aus und da es schlechtes Wetter geben soll, bin ich die Zeit lieber in der Marina als auf dem Trockenen!!

Die Zeit bis zur Fertigstellung des Segels, will ich nach Bay of Island, dort ist es viel schöner einige Tage auszuspannen! Durch Zufall ist Johanna, Swantjes Tochter dort zum SchĂŒleraustausch! Swantje hat vor 20 Jahren einige Zeit bei Herm.Stoltz gearbeitet! Wir haben uns zu einem Treffen auf Pacifico verabredet!

6.5. gestern quasi ein Blinde Date, denn ich kenne ja weder Johanna noch Ihre Gasteltern. Doch, der Parkplatz ist nicht groß, so finden wir uns gleich! Gleich ging es los und sobald freies Wasser erreicht war habe ich Johanna ins Brotbacken eingewiesen! Mittags, in einer lauschigen Bucht, hab ich Essen nach Wahl gemacht, David hat Mahimahi gehabt, Johanna und Winn Gulasch a La Pacifico. Nach der RĂŒckkehr wollte Hanna dann noch unbedingt in den Mast klettern, wie ein Wisel ist sie da hoch und wieder runter!! ( natĂŒrlich abgesichert! ) Abends hatten wir noch ein leckeres Essen bei Win und David zu Hause, ….. lecker! Gegen 21:45 war ich dann glĂŒcklich wieder zu Hause und im Bett! Es war ein toller Tag, leider bedeckt, aber die Delfine haben das wieder wett gemacht!

Heute Nachmittag, liege ich wieder ganz alleine zu Hause, in Robertson Island! Die Sonne gibt noch eine kurze Vorstellung und es gibt wohl,einen ruhigen Aben! Herrlich !!!!

11.5. Es regnet! Ich bereite mich auf die RĂŒckfahrt nach Whangarei vor! Vor einigen Tagen hat David, der Segelmacher das Tandtuch geschmissen! Also, Geld zurĂŒck und kein Segel! Na klasse!! Das nach 6 Monaten! Ein gesonderter Bericht kommt deshalb noch! Es soll am Wo-Ende stark aus N Wehen,  klasse fĂŒr die Tour nach SĂŒden! Doch Sa schĂŒttet es aus Eimern und der Wind ist mĂ€ĂŸig! Ebenso so! In den nĂ€chsten Tagen will ich mich auf den großen Trip nach Fiji vorbereiten, und mit dem nĂ€chsten Wetterfenster los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.