Was wir Segler garnicht mögen……

Seit vier Tagen weht es, teils recht heftig. Wir liegen in Robertson Island gut geschützt und meißt alleine! Seit gestern regnet es dabei auch noch stark. Das ist so ein richtiges Ähhh Wetter! Aber, es ist nicht allzu kalt dabei! Vor etwa einer halben Std. dann, hat irgendjemand den Wind abgestellt! Von jetzt auf gleich blieb der Wind weg! Regnen tuts immer noch! Morgen, oder wann auch immer wird es ja wieder schön, dann ist das alles vergessen! Sa. 20.01. Ein wunderbarer Tag! Ich liege noch in Robertson Island, meine … Was wir Segler garnicht mögen…… weiterlesen

Januar in Bay of Islands

Die Tage ziehen so dahin. Wheinachten, Sylvester sind rum, der Segleralltag kommt wieder! Letzte Woche hatten wir drei stürmische Tage mit richtig Wind, 45kn am Ankerplatz. Da wir drauf vorbereitet waren, keine Probleme. Jetzt sind wieder wunderschöne Sonnentage. Bei Amiga habe ich auch so einiges gebastelt, auch da kommen wir langsam voran! In 14 Tagen geht Pacifico ja in die Sommerpause, soll heißen ich fliege für 8 Wochen nach D.

Raus aus der Marina und Segel testen

Do, 14.12. verlassen wir gegen 17:30 die Marina. Vor der Brücke müssen wir einige Zeit warten, da zuviel Straßenverkehr ist? Dann aber geht’s Fluß abwärts, zur Uhrquartsbay, ein schöner Platz zum übernachten. Fr. Geht’s gleich morgens los, es weht etwas, aber ….. nicht wirklich! Ich rolle die neue Genoa aus und bin nicht wirklich zufrieden, es sind leichte Dellen im Segel, nicht schön. Mal sehen, was David dazu sagt, wenn ich wieder in Whangarei bin! Mit Motorhilfe kommen wir bis nach Whangamumu, einer imposanten Ankerbucht. Sa. Morgens dann, wieder ohne … Raus aus der Marina und Segel testen weiterlesen

Bay of Islands und Whangaroa

Die Bucht liegt etwa 100Km nördlich von Whangarei. Es bieten sich eine Vielzahl von Buchten, Strände und Ankerplätze. Das Wasser ist Naklar nicht so angenehm warm wie in Fiji, kommt aber auch schon auf 21°. Ich Motoren die Strecke weitgehend in 2 Tagen, wasche Wäsche und lass den Wassermacher laufen. Am Do,  23.11. trudeln Amiga und Walkabout in die Paradisebucht ein, abends wird Geburtstag gefeiert. Das WoEnde ist regnerisch kalt, ich wechsle nochmal die Bucht nach Motuarohia. Hier liegt eine Beneteaux, der Eigner, Daniel, stellt sich raus ist von der … Bay of Islands und Whangaroa weiterlesen

Die Überfahrt und ersten Tage in NZ

Freitag Morgen fahre ich noch schnell in die Vudamaria, mit dem Beiboot, um meine meiner Gasflaschen auffüllen zu lassen, da kann ich drauf warten.  Gegen Mittag dann laufen Amiga und Pacifico aus der Lagune von Fiji aus. Es weht angenehme 15kn aus NW, es geht flott voran.  Mit uns in größerem Abstand laufen noch etwa 4-6 Boote aus, unterschiedlicher Größen! Das Feld zieht sich aber schnell auseinander, Abends hab ich auch keinen Funkkontakt zur Amiga mehr! Im Laufe der Nacht lasse ich einige Std den Motor laufen, denn da sind … Die Überfahrt und ersten Tage in NZ weiterlesen

Sandpit / Fijitime geht zu Ende

Es ist eine wunderbare Zeit, die ich hier in Fulaga verbringen darf. Zwar sind mir die Host’s diesmal nicht sooo nahe, aber ich kann mich um die Mahlzeiten drücken, das ist die halbe Miete. Das einfache Fijiessen ist einfach nicht mein Ding! Ich ziehe mit Pacifico immer mal wieder um, meißt nicht in die Nähe der anderen 5 Boote, die auch in der Lagune sind. Eines der Boote, IL HOLANDES ERRANTE ist ein Cat, wo der Skipper, Humberto mit seiner 91 jährigem Mutter unterwegs ist! Eine stolze Leistung! Ich beobachte, … Sandpit / Fijitime geht zu Ende weiterlesen

Ausflug zur "Insel Gottes"

Sa. 30.9. Heute will ich mit Ma&Teddy und dem Sohn Josh einen Ausflug machen. Natürlich sind sie dann auch zum Mittagessen eingeladen. Wir wollen uns um 8:00 am „Hafen“ treffen. Naklar sind sie nicht da, um 8, sondern es wird 9:15. Sie kommen auch nicht alleine. Sie bringen Oma, und Freunde mit, im Endeffekt sind wir 7+6Ki. Pacifico hat ganz schön zu tun. Ich hatte ja schon das Essen in Planung, aber nicht fuer 10 Leute!! Nun, es wird schon irrgendwie. Sie haben auch ein Fischnetz mitgebracht. Als wir bei … Ausflug zur "Insel Gottes" weiterlesen

Gegen den Passat nach Fulaga

So, 17.9. sind wir früh um 5Uhr Ankerauf gegangen, um die Zeit mit wenig Wind auszunutzen. Es weht mit 7-8Kn fast genau gegenan. Im laufe des Vormittags überlege ich mir direkt nach S zu laufen, nicht erst zur Taveuni Insel, was 40NM Umweg wären. Es ist ein gefälliger Tag. um 14:00 wird der Wind doch etwas stärker, so setze ich Segel und es geht SW wärts. Leider nicht ganz unser Kurs, dafür aber segelnd. Bis Mo. Abend segelnd erreichen wir Lakeba, wo wir für einige Std vor Anker gehen, um … Gegen den Passat nach Fulaga weiterlesen

An Fiji’s Westküste hoch, bis Savusavu

So, 10.9. laufen wir noch 31NM, an Lautoka vorbei nach Norden. Da es langsam schon dämmert, schleiche ich mich sehr vorsichtig an ein Resort ran, das letztes Jahr sehr nett war! Etwa 200m vor dem Starand, ich stehe vorne, sehe ich schon den Sand unter uns! Also, schnell ins Copi und rückwärts. Der Tiefenmesser steht bei 1,40m! Das war knapp, wenn auch nicht gefährlich, weil nur Sand und Ebbe! Wir Ankern einige m weiter draußen auf 7m, haben eine ruhige Nacht! Fürs Anlanden ist es nun zu spät, obwohl ein … An Fiji’s Westküste hoch, bis Savusavu weiterlesen

Pacifico erwacht, in Etappen!

Gestern bin ich wieder an Bord gekommen, alles ist fast wie ich es hinterlassen habe! Fast? Die Meinzelmännchen waren wohl da und haben wie es im Märchen heißt, “ geputzt, gewaschen, gelüftet, ……“ Technisch läuft alles soweit getestet! Warum in Etappen? Tja auf der sehr glatten Reise von D nach Fiji ist wohl mal wieder mein Gepäck vom Band gerutscht! Also muß ich mich in Geduld üben und einige Tage warten! Das letzte Mal in Brasilien hat es ja 4 Wochen gedauert, hoffen wir mal das beste!!! Jedenfalls schmeckt der … Pacifico erwacht, in Etappen! weiterlesen