Marquesas – Hiva Oa – Picknick bei den Tikis – 18.6 – 22.6.2015- Neue Bilder leider unsortiert, in Weltumsegelung/Marquesas

Am Mittwoch Morgen fahren wir nach Atuona zurueck. Heute soll das Versogungsschiff kommen und damit auch Gas und Diesel. Mit dem ersten Tageslicht sind wir schon unterwegs, die kurze Passage Richtung Osten zwischen den beiden Inseln Tahuata und Hiva Oa hindurch. Der Ostwind wird in der Regel im Laufe des vormittags staerker und das gegenan fahren schwieriger. So benoetigen wir nur zwei Stunden, werden in dem kappeligen Wasser vor Atuona noch einmal ein bisschen durchgeschuettelt und sind puenktlich zum Entladungsbeginn des Versorgungsschiffes da. Bevor wir tanken koennen, benoetigen wir noch … Marquesas – Hiva Oa – Picknick bei den Tikis – 18.6 – 22.6.2015- Neue Bilder leider unsortiert, in Weltumsegelung/Marquesas weiterlesen

Marquesas – Tahuata – Dorffest und Mantas – vom 9.6. bis 16.6.2015

Die Reise nach Tahuata ist kurz. Sie dauert nur etwas ueber zwei Stunden. Kaum sind wir aus dem Hafen von Atuona, nimmt Wind und Welle zu, so dass wir die Segel hissen und gute Fahrt machen. Wegen der Waerme ist die vordere Kabinenluke noch geoeffnet, um den Wind durchs Boot stroemen zu lassen. PACIFICA, unser Dingi liegt darueber, damit es nicht hinein regnet. Das das nicht reicht, stellen wir dann sehr schnell fest. Eine grosse Welle ueberspuelt das ganze Vordeck und das Salzwasser fliesst damit auch durch die Kabinenluke rein. … Marquesas – Tahuata – Dorffest und Mantas – vom 9.6. bis 16.6.2015 weiterlesen

Marquesas – Hiva Oa – Europa??? – vom 8.6. bis 9.6.2015

Nachdem nicht ganz so gelungenen polynesischen Abendessen, machen wir PACIFICO bereit zur Abreise, legen uns noch ein paar Stunden schlafen und dann geht es Montag morgens gegen 2.30 h auf zur Insel Hiva Oa. Wir haben beschlossen, direkt dorthin zu fahren, und uns nun zunaechst einmal mit dem Einchecken auf rechtlich sicheren Boden zu begeben, bevor wir die Insel Tahuata und die „Manta“-Bucht erkunden. Als wir gegen Mittag, nach rund 8 Stunden Fahrt, in Atuona (Hiva Oa) eintreffen, liegen dort schon 18 andere Segelboote vor Anker. Viele sind offenbar ebenfalls … Marquesas – Hiva Oa – Europa??? – vom 8.6. bis 9.6.2015 weiterlesen

Marquesas – Fatu Hiva – Tikis und Tauschhandel – vom 2.6. bis 7.6.2015

Die erste Nacht in Fatu Hiva, in der Bucht Hanavave, ist noch dem Ankommen geschuldet. Es dauert etwas, bis wir zur Ruhe kommen, wir unser Ankommen nach Deutschland und in die Schweiz gemeldet haben und von dort auch schon die ersten Glueckwuensche empfangen. Am naechsten Morgen nehmen zu naechst einmal das Bild um uns herum wahr, die Aussicht, die sich uns von Bord der PACIFICO bietet. Als wir auf dem Pacific ueber unere Erwartungen, wie die Marquesas wohl landschaftlich auf uns wirken werden, gesprochen haben, waren wir eher skeptisch. Schliesslich … Marquesas – Fatu Hiva – Tikis und Tauschhandel – vom 2.6. bis 7.6.2015 weiterlesen

Pacific – von Isla Robinson bis Marquesas – Blau macht glücklich – vom 29.4. bis 2.6.2015

Schnell verschwindet im dichter werdenden Nebel die Isla Robinson aus unserem Sichtfeld. Die vor uns liegenden Meilen werden berechnet und wir schätzen, wie viele Tage es bis zu unserem nächsten Landgang auf den Marquesas, Fatu Hiva, wohl dauern könnte. Nach unserer Einschätzung ist alles zwischen 28 bis 42 Tagen möglich, abhängig von Wind und Wetter. Und mit dieser Einschätzung legen wir dann auch unser Zeitgefühl für die nächsten Wochen ab. Es ist kein Thema mehr, wie viele Tage wir schon unterwegs sind oder noch vor uns haben. Unser Thema ist der … Pacific – von Isla Robinson bis Marquesas – Blau macht glücklich – vom 29.4. bis 2.6.2015 weiterlesen

Pacific – Isla Robinson Crusoe – in der Kinderstube der Robben – vom 20.4. bis 28.4.2015 Achtung neue Bilder!

Am Montag, den 20.4. haben wir die chilenischen Kanaele endgueltig verlassen und befinden uns auf dem Pacific. Bis November wollen wir in Neuseeland sein. Unser erses Ziel sind die chilenischen Inseln Juan Fernandez mit der Isla R. Crusoe. Bis dorthin sind es etwa 550 Meilen und 4 bis 5 Tage Reise. Der Wind ist moderat aus suedlichen Richtungen, der Himmel bedeckt. Wie immer, halten wir Ausschau nach Moewen (alles was ueber dem Wasser fliegt ist schliesslich Moewe, wie z.B. die Albatross-Moewe 😉 ), nach Delphinen und Robben, anderen Schiffen und … Pacific – Isla Robinson Crusoe – in der Kinderstube der Robben – vom 20.4. bis 28.4.2015 Achtung neue Bilder! weiterlesen

Chile – Port Montt bis Kanal Chacao – Glück gehabt – vom 19.4. bis 20.04.2015

Am Sonntag Morgen haben wir in Port Montt alles erledigt, was wir erledigen wollten. Auf die Reparatur der Heizung haben wir verzichtet, da wir hier ohnehin keine Ersatzteile bekommen haetten und ausserdem – wir werden ja zukuenftig in Regionen unterwegs sein, die waermer sein sollen 😉 Nun fehlt lediglich noch, den Dieseltank und die Kanister wieder auf zu fuellen. Wer weiss, wie die Situation diesbezueglich in der Suedsee sein wird? Das heisst aber auch, dass wir die ueber 8.000 Meilen bis Neuseeland, sparsam sein muessen. Von Buenbos Aires bis Port … Chile – Port Montt bis Kanal Chacao – Glück gehabt – vom 19.4. bis 20.04.2015 weiterlesen

Chile – Port Montt – Vorbereitungen und Abschied – vom 14.4. bis 19.4.2015

PACIFICO wird vorbereitet auf unsere nächsten Ziele. Dazu gehören die notwendigen Reparaturen. Wunschänderungen, wie vielleicht doch noch einmal stärkere Unterwanten einbauen zu lassen, werden auf Neuseeland verschoben. Dort müsste alles zu bekommen und das nötige „know how“ vorhanden sein. aber wir wollen uns nicht beschweren. Die gebrochene Unterwant ist wie neu. Unser Kühlschrank läuft wieder. Der Techniker hatte von einem anderen Kühlschrank testweise ein Ersatzteil eingebaut. Damit lief der Kühlschrank erst einmal wieder. Und dann hat der Techniker etwas gemacht, dass für uns in Europa schon fast Seltenheitswert hat – … Chile – Port Montt – Vorbereitungen und Abschied – vom 14.4. bis 19.4.2015 weiterlesen

Chile – Kanäle von Puerto Aguirre bis Port Montt – Abgeschiedenheit und Lachsfarmen- vom 5.4. bis 13.4.2015

Mit dem ersten Tageslicht machen wir uns auf, um unsere nächste Etappe, Puerto Aguirre, zu erreichen. Es verspricht ein wunderschöner und zunächst fast windstiller Tag zu werden. Wir sind froh, das Yan, der Motor, wieder einwandfrei läuft und es hier keine weiteren Probleme gibt. Die aufgehende Sonne beschert uns kontrastreiche, farbenprächtige Bilder dieser Fjordlandschaft. Im ersten Sonnenlicht leuchtende Berge, fast schwarze Inseln, wo das Licht noch nicht hinreicht, das Wasser ein goldener Spiegel, darüber der Vollmond, der langsam blasser wird. Wir fahren an den ersten Lachsfarmen vorbei, die für uns … Chile – Kanäle von Puerto Aguirre bis Port Montt – Abgeschiedenheit und Lachsfarmen- vom 5.4. bis 13.4.2015 weiterlesen

Chile – Peninsula de Tres Montes bis Kanal Darwin – Regenbogenland – vom 29.3. bis 4.4.2015

In dem Puerto Barroso warten wir auf einen guenstigeren Wind. Damit ist vorerst am Sonntag zu rechnen. Die Caleta ist ziemlich gross und hat mehrere Seitenarme. Der Zugang zum Golfo de Penas ist durch mehrere Inseln geschuetzt und es gibt nur eine tiefere schmale Zufahrt. Gut eine halbe Meile von uns entfernt liegt einer toter Wal im Wasser. Ob der zum Sterben hierher gekommen ist? Wir geniessen die absolute Stille hier. Es ist nichts ausser dem Wind und manchmal ein paar Vogelstimmen zu hoeren. Die Prognosen fuer Sonntag schwanken. Zunaechst … Chile – Peninsula de Tres Montes bis Kanal Darwin – Regenbogenland – vom 29.3. bis 4.4.2015 weiterlesen